Skip to content

Regierung wendet Gewalt gegen das größte indigene Volk Panamas an: Es wehrt sich gegen Zwangsumsiedlungen, damit in ihrer Heimat kanadische und südkoreanische Unternehmen Kupfer abbauen können! Die katholische Kirche und die Opposition forderten laut lokalen Medienberichten die Regierung zum Dialog mit den Ngöbe auf und mahnten die Behörden, keine Gewalt anzuwenden. Es gab viele Verletzte, ein Demonstrant wurde erschossen.

Februar 6, 2012

Lage nach Protesten Indigener verschärft
06. Februar 2012 22:45
Ureinwohner setzen sich gegen erzwungene Umsiedlung zur Wehr – Kirche und Opposition fordern Dialog

Panama-Stadt – Die Lage im panamesischen Grenzgebiet zu Costa Rica hat sich nach den jüngsten Protesten Indigener zugespitzt. Nach blutigen Krawallen am Wochenende mit einem Toten und zahlreichen Verletzten erklärte die panamesische Regierung am Montag, sie werde weiter gegen Ureinwohner vorgehen. Diese protestieren seit einer Woche mit Straßenblockaden gegen den Bau von Bergwerken und Stauseen in ihrer Region im Westen des mittelamerikanischen Landes.

Sicherheitsminister José Raúl Mulino, der die Auflösung der Proteste am Sonntag angeordnet hatte, rechtfertigte die Gewaltanwendung gegen die Ngöbe-Buglé, das größte indigene Volk in Panama. Er warnte sie, die Panamericana-Fernstraße erneut zu blockieren. Bis zum Wochenende waren dort Hunderte von Lastwagen und auch zahlreiche Touristen festgesessen. Da die Fernmeldeverbindungen vorübergehend unterbrochen waren, lagen zunächst über das Ausmaß der Unruhen keine gesicherten Informationen vor.

Die katholische Kirche und die Opposition forderten laut lokalen Medienberichten die Regierung zum Dialog mit den Ngöbe auf und mahnten die Behörden, keine Gewalt anzuwenden. Die Region in der Provinz Chiriquí an der Grenze zu Costa Rica verfügt über reiche Bodenschätze. Das aktuell umstrittene Projekt ist der Berg Cerro Colorado. Kanadische und koreanische Unternehmen wollen dort enorme Kupfervorkommen ausbeuten. Die Umsiedlung zahlreicher Dörfer ist geplant, wogegen sich die Ureinwohner zur Wehr setzen. (APA)

http://derstandard.at/1328507062256/Lage-nach-Protesten-Indigener-verschaerft

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: