Skip to content

Nirgends in Europa sind mehr Menschen obdachlos als im „Wirtschaftswunderland“ Deutschland! Mit 490 700 Obdachlosen den einsamen Spitzenplatz; von 10 000 Deutschen haben somit 60 keine feste Bleibe. In der EU sind insgesamt rund 1,1 Millionen Menschen obdachlos. Mehr als die Hälfte der Obdachlosen ist zwischen 20 und 39 Jahre alt. Seit Beginn der neunziger Jahre ist dabei die Zahl der 18- bis 25jährigen Obdachlosen am stärksten gewachsen. Aber auch Frauen sind immer öfter von Obdachlosigkeit betroffen.

Februar 4, 2012

Deutschland hat die meisten Obdachlosen

Hier lebt fast jeder zweite wohnungslose Europäer – Immer mehr jungen Leuten fehlt ein Dach über dem Kopf

Während sich die Staaten Europas um ein gemeinsames „europäisches Haus“ bemühen, haben immer mehr Menschen in diesen Ländern kein Dach über dem Kopf: Eine Bestandsaufnahme der Feantsa (Zusammenschluß nationaler Obdachlosen-Vereinigungen) im Auftrag der Europäischen Kommission ergab, daß in den EU-Mitgliedsländern insgesamt rund 1,1 Millionen Obdachlose leben.

Deutschland belegt dabei im europäischen Vergleich mit 490 700 Obdachlosen den einsamen Spitzenplatz; von 10 000 Deutschen haben somit 60 keine feste Bleibe. Auf Platz zwei folgt mit deutlichem Abstand Großbritannien: 283 000 Menschen sind hier obdachlos, das entspricht 49 je 10 000. In Frankreich sind immerhin noch eine Viertelmillion Menschen wohnungslos (das sind 44 von 10 000). Auf diese drei Länder entfallen somit 93 Prozent aller europäischen Obdachlosen. In Spanien hingegen, das mit seinen 39,2 Millionen Einwohnern knapp halb so groß ist wie Deutschland, wurden von der Feantsa nur 8000 Obdachlose ermittelt, das sind im Durchschnitt zwei von 10 000 Spaniern.

Die Erklärung für diese krassen Unterschiede dürfte in der Erfassungsmethode liegen: Als Obdachlose zählen alle, die entsprechende staatliche und private Hilfsangebote nutzen, in Suppenküchen essen und in Obdachlosenheimen übernachten. In den südlichen Ländern ist die Not derer, die kein festes Dach über dem Kopf haben, schon aus klimatischen Gründen nicht so groß, daß diese Menschen in die Arme der staatlichen Fürsorge getrieben werden. Sie fallen dann in eine andere Kategorie, die in der Feantsa-Schätzung zusätzlich auftaucht: In der EU leben etwa eine Million Menschen in Zelten und Wohnwagen.

Die Mehrheit der europäischen Obdachlosen ist unerwartet jung: Mehr als die Hälfte der Obdachlosen ist zwischen 20 und 39 Jahre alt. Seit Beginn der neunziger Jahre ist dabei die Zahl der 18- bis 25jährigen Obdachlosen am stärksten gewachsen. Aber auch Frauen sind immer öfter von Obdachlosigkeit betroffen: Lag ihr Anteil zwischen 1985 und 1990 nur bei zehn Prozent, ist er inzwischen auf 40 Prozent gestiegen. Besonders häufig betroffen sind dabei alleinerziehende Frauen. Bei den Männern sind 90 Prozent partnerlos.

In der EU haben nur Belgien, Portugal, Spanien und die Niederlande das Recht auf eine Unterkunft in der Verfassung festgeschrieben. Allerdings kann auch das die Obdachlosigkeit nicht völlig ausschließen: Belgien zählt 4000 Obdachlose, Portugal 3000, und in den Niederlanden sind 7000 Menschen ohne Unterkunft.

From → Uncategorized

23 Kommentare
  1. Helmut Josef Weber permalink

    Es gibt sicherlich vielfältige Gründe, warum Obdachlose in Deutschland kein Dach über dem Kopf haben.
    Ich kenne aber Niemanden, der sich um ein Dach über den Kopf bemüht und dieses „Dach“ nicht bekommen hat.
    Jedem steht in Deutschland das Mindesteinkommen in der Höhe von Hartz IV zu.
    Sicherlich- kein erstrebenswerter Zustand; und das ist bestimmt keine soziale Hängematte.
    Aber das „Dach“ ist dann da, die Heizkosten werden bezahlt, die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse und ein Mindestmaß an finanziellen Mitteln für die weitere Grundversorgung.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • Poguttke permalink

      Du irrst dich gewaltig, du kennst die Willkür der Behörden nicht! Die treiben dich mit ihrer Bürokratie in den Bankrott und in den Wahnsinn. Sie demütigen dich für jeden Euro den du brauchst und wenn du dann auch noch gepflegt auftrittst schalten sie auf stur. Für Heizung etc. gibt es auch nur gewisse Zuschüsse, liegst du aber höher dann zahlen sie nicht. Selbst wenn sie die Zahlung nur verzögern bist du schon in der Schuldenfalle. Ich war schon nahe dran mir das Leben zu nehmen, habe mich dann aber auf meine Lebenserfahrung besonnen und lebe nun in der 3.Welt. Wenn du glaubst das die Obdachlosen dies freiwillig tun dann wünsche ich dir die gleiche Zukunft damit du mal nüchtern wirst.

      • bellamy permalink

        Bravo !! Meine Worte…

      • Na na, ein gewisses Maß an Sozialsystem haben wir noch. Es hat auch viel zu tun was für ein Typ Mensch da im Jobcenter hockt und wie man selber auftritt. Man muss sich zwar als Mensch nackig machen aber dafür bekommt man dann die Unterkunft und ein paar Euro täglich für was zu Essen. Das ist besser als Hungern und frieren.

        Ein Freund von mir hatte 950 € Nachzahlung für Heizung. Wurde vom Amt anstandslos bezahlt. Sie liegen hier also auch nicht ganz richtig oder Sie hatten wirklich einfach nur ein Arschloch als Bearbeiter, von denen gibs ja ne Menge.

    • Terra permalink

      Hier wird aber ganz viel Mist und Blödsinn geschrieben. Vermutlich von der NWO-Agentur bezahlt. Man braucht hier die Dinge nicht schön reden ! Wir wissen alle was hier in Deutschland bzw. Europa los ist, was damit bezweckt wird. Alles wird systematisch abgebaut, Menschen sollen reduziert werden, ich habe von Fällen gehört wo junge Menschen von der ARGE so traktiert wurden das sie sich das Leben nahmen.Also schreibt hier blos nicht so einen unverschämten und verlogenen Müll! Das die ARGE eine Nachzahlung für Heizung genehmigte kann nur als Kredit geschehen sein, wenn überhaupt, was ich sowieso nicht glaube. Aber ein schönes Märchen.

  2. Wie es um das Recht eines Ländes steht erkenn man daran, wie es seine ärmsten behandelt. Wir sind derzeit nicht besser als Nazi Deutschland oder jede andere Despotie der Vergangenheit und Gegenwart. Und jetzt kommt mir nicht mir „Demokratie“. Demokratie ist nicht zwischen 99 Haarwaschmitteln auszuwählen oder zwischen 111 Fernsehkanälen zu zappen.

  3. Helmut Josef Weber permalink

    Hallo EuroTanic

    In Nazi Deutschland hätte man Dich (was unbestreitbar Unrecht wäre) nach diesen Äußerungen, ins Konzentrationslagen gesteckt, oder als Wehrkraftzersetzter an die Wand gestellt.
    Und den Journalisten, der Deine Zeilen veröffentlicht hätte, gleich mit.

    Die Demokratie in Deutschland ist nicht die beste, darum lebe ich(60) auch in Südspanien; aber:
    Ich brauchte keinen Krieg erleben,
    ich brauchte nie hungern,
    ich konnte sagen was ich wollte, selbst ohne mein Gehirn einzuschalten,
    ich konnte die Frau heiraten die ich wollte,
    ich konnte den Beruf erlernen den ich wollte,
    und in meinem Reisepass steht „gültig für alle Länder.

    Das ist alleine auf der anderen Seite des Mittelmeeres, nur ein paar Kilometer von mir entfernt, nicht so.
    Aber ich denke, Du wirst nie einen Beruf erlernt haben und auch nie die Verantwortung hast tragen müssen, dass Menschen an Dich glauben, wie Kinder, Eltern und Freundin oder Ehefrau.
    Sonst würdest Du so ein dummes Zeug nicht schreiben.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • Poguttke permalink

      Reisepass für alle Länder? Du bist ein Träumer, die Zeiten sind lange vorbei! Fahr mal mit deinem deutschen Pass nach Afghanistan und schicke uns eine Ansichtskarte, entweder aus dem Jenseits oder aus Guantanamo.

    • Vor 35 Jahren war es noch angenehm,in der BRD zu leben.Ich hatte eine Arbeit in einem Stahlwerk,vediente 17DM die Stunde, die Mieten waren OK.Der Sprittpreis lag bei 80 Pfennig und auch die Medien berichteten objektiv.Und wie sieht es heute aus.Ich bin der Liebe wegen 1992 in die Ehemalige DDR gezogen.Heute maloche ich für (8,60 EURO STD) müsste aber, wollte Ich den gleichen Lebensstandart von damals erreichen min.20Euro verdienen.Allein der spritpreis ist in dieser Zeit um 300%gestiegen.Unsere verlogenen ,unfähigen Politiker verbreiten immer noch die unverschämte Lüge,es hätte die letzten 10 Jahre lediglich eine Teuerungsrate von 4,5%gegeben.und viele Leute glauben das auch noch,sie wollen auch den täglichen Blödsinn der durch die Regierung zensierten Nachrichten glauben,das z.b.die arbeitlosenzahlen auf dem tiefsten Stand seit zwanzig Jahren gefallen sei,das es den deutschen gut gehen würde,wie noch nie u.s.w.Wem geht es immer besser?nur den Reichen,die Dank unserer Regierung immer mehr Geld in den fetten Arsch gesteckt kriegen.das einfache Volk, kann ja aus Mülltonnen fressen.Aber die Menschen Europas ,werden sehr bald schmerzlich erfahren müssen,auch Du in Südspanien,das wir von Merkel und Ihrer Bande an die EU.und vor allem an die Banken verschachert werden .Und dann ist für die normal Bürger ,Schluss mit Lustig.Ich weiss nicht ,wie lange Du schon im schönen Spanien lebst,aber an deiner Stelle würde ich meine Meinung vom ach so tollen Sozialstaat Deutschland noch einmal überdenken!Mfg.Janz!

      • User23 permalink

        Nett geschrieben ,
        Sprichst mir aus der Seele, wie man so schön sagt😉

  4. solange millionen leute vom schlage eines „h.j.weber“ in der brd fröhlich und zufrieden in ihrer eigenen kleinen welt unbedarft und fröhlich herumlaufen und die realen zustände einfach ignorieren, wird sich hierzulande selbst dann nichts ändern, wenn die hungertoten auf den gehsteigen liegen wie in bombay oder kalkutta und eine asozialministerin wie v. d. leyen wird dem papst zur heiligsprechung anempfohlen.

  5. Helmut Josef Weber permalink

    Hallo Poguttke,

    wenn Du in Deinen Reisepass siehst, dann steht dort: Gültig für alle Länder.
    Es gibt nämlich Länder, da darfst Du nicht einfach ausreisen.
    Ob die Leute mich oder Dich in China haben wollen, ist da eine andere Frage.

    Meine Tochter (32) ist schwerbehindert und bekommt die Grundsicherung.
    Ich weiß wie es mit den Behörden ist.
    Aber wie man in den Wald…
    Als meine Tochter noch geraucht hat, war es oft schon sehr knapp.
    Aber meine Tochter hat auch eine VISA-Karte von mir, damit sie am Automaten in Deutschland (in begrenztem Umfang) Geld ziehen kann.
    Ich selber (Handwerksmeister) bin mit 33 berufsunfähig geworden(Wirbelsäule) und musste meine Firma schließen.
    Es läuft nicht alle gut im Leben und straucheln und hinfallen ist keine Schande; aber liegen bleiben ist eine.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  6. Helmut Josef Weber permalink

    Hallo Landbewohner,
    das sehr schlimme Zeiten auf Deutschland zu kommen, da hast Du sicherlich recht.
    Ich bin auch der Meinung, dass es Mord und Todschlag geben wird.
    Ich lebe aber nicht in meiner kleinen Welt, sondern meine liebe Frau und ich leben in Südspanien, bauen unser Gemüse selber an, habe zwei Schweine, 4 Ziegen und eine Menge Hühner, und wir haben tolle Nachbarn.
    Ich möchte auch nicht mehr in Deutschland leben.
    Aber ich verdanke Deutschland einiges, das habe ich ja erklärt.
    Auch meine Ausbildung hat mir sehr geholfen.
    Ich habe 3 Berufe mit Gesellenbrief und in zwei Berufen die Meisterprüfungen.
    Und ich habe noch nie, außer Kindergeld, einen Pfennig/Cent vom Staat erhalten; weder in Deutschland noch in Spanien.
    Wir habe hier noch eine Plantage, die wir nicht benötigen.
    Ich stelle diese Plantage (etwa 5000 qm) jedem kostenlos zur Verfügung, der sie bewirtschaften will.
    Wasser stellen wir für 1 Euro/qm zur Verfügung

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • Frank Tobien permalink

      Hallo H. J. Weber

      es ist schon sonderbar, wie das Leben spielt.
      Ich habe vor, aus eben diesen Gründen, wie hier erwähnt, meinen Wohnsitz aufzugeben, da ich mich nicht in diesem System mehr eingliedern möchte.
      Es sind die umwelzenden Zeiten in denen wir leben, die mich regelrecht zu diesem Schritt bewegen.

      Ich warte immer auf diese Gelegenheiten, die Schicksal sind oder Zufall, wie auch immer, die mich weiter meinen Lebensweg gestalten lassen.

      Ich möchte es nicht so lang machen, hier auf dieser Seite, aber wenn die Plantage noch zum Anbau zu Verfügung steht, so fühle ich mich sehr zu diesem Angebot hingezogen.

      Leider weiß ich nicht, ob ich hier einfach meine E-Mail Adresse reinschreiben darf?

      Ich werde mal auf eine Nachricht von Ihnen warten und belasse es erst einmal dabei.

      Viele Liebe Grüsse

      F. Tobien

  7. Helmut Josef Weber permalink

    Hallo Frank Tobien,

    ich weiß nicht ob die Redaktion es zulässt, aber ich sende Dir mal unten meine Postanschrift in Málaga.
    Schicke mir doch einen Brief; ich antworte Dir dann per Mail.

    Ich denke, mein Postfach bei der Post wird nun nicht überlaufen.
    Aber wenn doch, dann macht das auch nichts, denn wir heizen hier mit Holz und benötigen daher immer viel Papier zum Anzünden.

    Helmut Josef Weber, Apartado 14006, 29004 Málaga, Spanien

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  8. m0rallyb4nkrupt permalink

    Hallo !

    Diese Zahlen sind erschreckend, aber doch darf man sich nicht darüber wundern. Es ist doch wohl nicht neu, dass insbesondere kapitalistische Systeme erst Armut, Arbeits- und Obdachlosigkeit erzeugen. Das jetzige System der Erde entspricht in der Tat einem Dreieck, bei dem die Spitze, die sogenannte Elite, das ganze Geld für sich einheimst. Früher oder später wird das der ein oder andere schon merken. Wer Zins und Zinseszins verstanden hat, den Zwang zum Wachstum, etc.
    Wir benötigen ein System des Kreises, in der es gilt die Mitte anzustreben – um das einfach mal bildlich darzustellen. Auch wäre ein Grundeinkommen eine interessante Sache. Welch wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand das bringen könnte…

    Ich wohne in einer selbstgebauten Hütte irgendwo im Wald und versorge mich grösstenteils selbst. Ich kaufe für ältere Leute ein, gehe mit Leuten aus dem Altenheim spazieren, ich betreue für einen Verein Opfer von Gewaltverbrechen, meist Frauen, sammel Müll, auch Leergut und repariere, pflege Computersysteme oder erbringe handwerkliche Dienstleistungen (für arme Menschen). Kurzum: tue ich was für gar kein bis wenig Geld (Spenden). Vielleicht umschreibt das Wort Berbertum meine Erscheinung am ehesten. Ich habe mir das nur gewissermassen frei ausgesucht, denn nachdem meine Firma pleite ging – und die Umstände waren es, die mich in wirkliche Zweifel am „System“ stürzte – sehe ich derzeit wenig Zweck mich weiter daran zu beteiligen… Arbeit soll sich doch bitte wieder lohnen!

    Ich nehme keine Drogen, trinke nicht und bin nicht kriminell (gegenübern andere Bürger), werde aber leider auch nicht ernst genommen, ich bin ja nur der „dumme Obdachlose“.

    Ich für meinen Teil falle in keine Statistik, geniesse aber dennoch eine gewisse Freiheit so zu leben – die natürlich gefährdet ist; eine rechtliche Grundlage dafür gibt es zumindest nicht/kaum (Landstreicherei, WIlderei,…). Zudem bin ich knapp über 30 und kann es mir noch leisten, das so zu handhaben. Ich habe als „Obdachloser“ mein Abitur nachgemacht und studiere nun Philosophie. Ich beziehe keinerlei Gelder vom Staat – das belastet unsere Kommune, während meine Steuern an den Staat (die grosse Kasse) gehen und in dieses Loch fallen und verschwinden.

    Ich plädiere für Artikel 146 GG, jetzt !! Die BRD ist (leider) ein (schlechter) Witz, und dafür, dass man zukünftig auch Parteien für Ihren Mist verantwortlich machen kann. Ich bin kein Anti-Euopäer, aber die EU ist doch irgendwie nicht so sinnvoll (in dieser Konstellation). Der ~Bürgerliche Tod~ lauert bereits überall und leider gibt es (für viele Leute, sowie für mich) keine Parteien, die noch glaubhaft sind und/oder das vertreten, was die Leute wünschen und ausdrücken, wenn man mal allein mit ihnen spricht.

    Eine Partei rechts von der CDU wäre interessant – aber das ist ja „Nazi“ und antisemitisch. Ja, richtig… pfft…! Ich kann leider nichts daran ändern, dass man das ganze nur zweidimensional betrachtet! Ich bin lediglich für kontrollierte Zuwanderung… was ich sonst noch wünschte, wäre um ein vielfaches länger als dieser Text hier ^^

    Ein Staat darf einfach kein Interesse daran haben seine Bürger „so auszubluten“. Mir wurde alles „geraubt“; was dazu führt, das ich keinen oder kaum Ertrag mehr erbringe. Das ist krank! Zu mir ist niemand gekommen und hat mir (einen Teil der) Schulden erlassen oder wenigstens gestundet – im Gegenteil, sie haben sich vervielfacht. Und so erkrankt der Staat (wir!) sich selbst. Es ist ein Teufelskreis. Ich bin mir bewusst, dass ich durchaus Hilfe vom Staat bekommen könnte – aber die viele Zeit ist mir wichtiger, als für 800 – 1200 Euro zu schaffen. Ich käme aber durchaus mit dieser Summe aus, auch 374 Euro sind übergansweise nicht wenig Geld (allein und ohne Kinder oder Familienplanung — die ich aber durchaus hege!). Aber nie würde ich meine Rechte einschränken lassen oder für einen lauen Lohn arbeiten. Zuletzt hat man mir 4,30 Euro die Stunde angeboten – davon kann ich gerade die Miete/NK bezahlen, viell. noch Telefon und Strom. Versicherung? Altersvorsorge? Kulturelle Dinge, mal ein Buch, Studiengebühr? Wohl eher nicht! Urlaub? Verzichte ich generell sogar gern drauf – ich liebe dieses Land! Aber gute Ernährung?!?!?

    Ich versuche die Zeit zu nutzen, drucke derzeit Flyer und Plakate,… und versuche politisch aufzuklären, Einfluss zu nehmen. Ich lebe stressfreier denn je. Nietzsche hatte Unrecht – es gibt freien Willen (ausserhalb dieses erkrankten Systems). Von aussen betrachtet erscheint mir die Gesellschaft in der Tat ein wenig wie in „1984“.

    Traurig stimmt mich nur, dass ich trotz meiner (guten) Aus-Bildung auf der Strasse für einen „Penner“ gehalten werde und dass viele Menschen einfach von hier flüchten (müssen). Die Deutschen sterben aus. Ich finde fast schade, dass ich hier nun Churchill zitiere, der sagte: „Der beste Grund gegen eine Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichem Wähler.“ GZSZ ist ja mal viel wichtiger als sich auf die Strasse zu stellen oder einen Brief zu verfassen, eine Petition zu lesen/unterschreiben etc. Diese Sache, die sich Mobbing nennt,… ich muss aufpassen, hier keinen Roman zu verfassen😛

    Ich muss schrägerweise auf mehr Leidensdruck der Bürger hoffen, denn erst dann kann sich etwas ändern. Wir haben dieses Recht in der Verfassung festgeschrieben – das Vermächtnis unserer Grossväter !!!

    Ich hoffe nicht, dass es zu grossen Unruhen – ein Vorredner sagte „Mord und Totschlag“ – kommen wird. Aber als ehem. Soldat (Eid gegenüber dem Volk!!!) und dem Arrangement meiner Lebensumstände (Winter, nachts bis -22 Grad bereits gemessen) bin ich auf alles vorbereitet!

    Ich weiss, dass die meisten Gleichgesinnten nicht diese Motivation aufbringen, erlaube mir aber für all die armen Seelen zu sprechen, die JETZT GERADE draussen sind und sich den A*r*h abfrieren. Ich bin gerade zu Besuch bei einer Freundin. Allein wäre mir das nicht so möglich.

    In diesem Sinne,…
    auf die Gemein- und Kameradschaft, auf das Bürgertum, auf den Mittelstand…
    Auf bessere Zeiten!

    Offen für Feedback, Kontakte und Kritik ;o)
    mb

    • Sarah D. permalink

      Wunderbar geschrieben. Von mir aus hättest du auch gern einen Roman daraus machen können.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Der PQ-Blog (was für ein Topic nicht reicht) - Seite 228 - inQuake Forum
  2. Nirgends in Europa sind mehr Menschen obdachlos als im „Wirtschaftswunderland“ Deutschland! | Rote Pille – Exsuscitati
  3. NsN Kälte Klima Desinformationen | Eisenblatt
  4. Neuigkeiten statt Nachrichten Kälte Klima Desinformationen 06.02.2012 | Propagare News
  5. Neuigkeiten statt Nachrichten: 06 02 2012 «
  6. Kälte Klima Desinformationen « Winkler´s Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: