Skip to content

Chinabesuch: Merkel will weiteren Finanzkrisen vorbeugen – Einfluss von Ratingagenturen einschränken-Die mangelnde Regulierung auf den Finanzmärkten sei ein wichtiger Grund für die Finanzkrise gewesen. Ausdrücklich forderte sie angesichts der Globalisierung eine engere Zusammenarbeit zwischen den Staaten.

Februar 2, 2012

Die Finanzmärkte international regulieren
Merkel will weiteren Finanzkrisen vorbeugen – Einfluss von Ratingagenturen einschränken
Angela Merkel spricht vor derChinesischen Akademie für Sozialwissenschaften. (Bild: Keystone/Adrian Bradshaw)
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat schnelle Fortschritte bei der internationalen Finanzmarktregulierung gefordert. Der Einfluss der Ratingagenturen müsse begrenzt werden, sagte Merkel bei ihrem Besuch in China.

(Reuters) «Der gesamte Bereich der Schattenbanken soll in den nächsten zwei Jahren besser reguliert werden », sagte Bundeskanzlerin Merkel am Donnerstag in einer Rede vor der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften in Peking. Die mangelnde Regulierung auf den Finanzmärkten sei ein wichtiger Grund für die Finanzkrise gewesen.
Den Euro gemeinsam verteidigen

Ausdrücklich forderte sie angesichts der Globalisierung eine engere Zusammenarbeit zwischen den Staaten. Zugleich betonte Merkel, dass die EU und die Euro-Zone als Antwort auf die Schuldenkrise enger zusammenrücken werde. «Die gemeinsame Währung muss man auch gemeinsam verteidigen», versicherte sie angesichts der weltweiten Skepsis, ob die Euro-Zone ihre Probleme meistern werde. Wenige Tage nach dem EU-Gipfel verwies sie auf die Anstrengungen zum Schuldenabbau und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.
Ratingagenturen in die Schranken weisen

Der Einfluss der Ratingagenturen auf Investitionen muss nach Ansicht Merkelsbegrenzt werden. Das Urteil der Ratingagenturen etwa bei der Herabstufung einiger Länder der Euro-Zone habe zu grosse Auswirkungen. Merkel verwies auf die Vorschriften für Versicherungen, die sich bei ihren Investitionen an bestimmte Bonitätsstufen halten müssen.

Am Nachmittag wird die Kanzlerin mit Ministerpräsident Wen Jiabao und Präsident Hu Jintao zusammentreffen. Merkel wird von einer grösseren Wirtschaftsdelegation begleitet.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/merkel_internationale_finanzmarktregulierung_1.14750290.html

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: