Skip to content

Talaiban treffen US-Vertreter in Katar: Offiziell sind die Taliban bis heute nicht zu Friedensgesprächen bereit. Als Vorbedingung für Verhandlungen fordern sie die Freilassung aller ihrer Mitglieder aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo. Washington verlangt dagegen, dass die Taliban vor offiziellen Friedensgesprächen der Gewalt abschwören

Januar 29, 2012

Talaiban treffen US-Vertreter in Katar
29. Jänner 2012 18:04


Karzai-Vertrauter: „Vertrauensbildung“ vor Friedensgesprächen

Washington/Kabul – In die Bemühungen um einen Frieden in Afghanistan kommt offenbar Bewegung: Nach Angaben eines Vertreters des Hohen Friedensrats von Präsident Hamid Karzai haben Vertreter der radikalislamischen Taliban in Katar erste Gespräche mit Abgesandten der US-Regierung geführt. Gleichzeitig kündigte die afghanische Regierung am Sonntag einen Besuch der pakistanischen Außenministerin Hina Rabbani Khar in Kabul an.

Bei dem Treffen in Katar habe es sich um erste Kontakte gehandelt, nicht um Friedensgespräche, sagte der geistige Würdenträger Kalamuddin am Sonntag und bestätigte damit einen Bericht der „New York Times“. Ziel sei es, Vertrauen zwischen den Seiten aufzubauen, „dies wird Zeit brauchen“. Kalamuddin leitete während des Taliban-Regimes die gefürchtete Religionspolizei – heute ist er Mitglied des Hohen Friedensrats, der im Auftrag Karzais die Aussöhnung mit den Aufständischen voranbringen soll. Diese hatten sich kürzlich bereiterklärt, eine dauerhafte Vertretung in Katar zu eröffnen.

Omar-Sekretär

Zu der Delegation der Taliban zählte laut Kalamuddin vor allem Mohammed Tajeb Agha, ein enger Vertrauter und Sekretär von Taliban-Chef Mullah Omar, Shahabuddin Delawar, der ehemalige Botschafter der Taliban in Saudi-Arabien, sowie der frühere Taliban-Gesundheitsminister und Vize-Außenminister Scher Mohammed Abaas Staniksai. Laut „NYT“ dementierten US-Beamte die Treffen mit den Taliban-Vertretern nicht. Die Gespräche schienen zudem die Zustimmung Pakistans zu haben, dem Kabul bislang vorwirft, alle Friedensbemühungen zu sabotieren.

Weiteres Anzeichen für eine Entspannung zwischen den beiden Nachbarn ist die Kabul-Reise von Außenministerin Khar. Mit dem Besuch am Mittwoch beginne eine „neue Phase“ der Zusammenarbeit, erklärte der Sprecher des afghanischen Außenministeriums, Janan Mosasai. „Pakistan spielt eine Schlüsselrolle im afghanischen Friedensprozess“, deshalb sei Kabul auf ernsthafte Bemühungen des Nachbarn angewiesen. Laut dem Sprecher wird Khar neben ihrem afghanischen Kollegen Sulmai Rasul auch Präsident Karzai treffen.

Seit ihrem Sturz Ende 2001 kämpfen die Taliban gegen die afghanische Regierung und die ausländischen Truppen. Präsident Karzai versucht seit Jahren vergeblich, sie an den Verhandlungstisch zu bekommen. Ende 2010 brachte er die Idee einer Vertretung der Taliban in einem neutralen Land ins Spiel, um Friedensgespräche zu erleichtern.

Zu der Einrichtung einer Taliban-Vertretung in Katar gab Kabul jedoch nur widerstrebend sein Einverständnis. Karzai und seine Regierung befürchten, bei den Gesprächen zu Statisten degradiert zu werden. Dies wird von Washington energisch dementiert. Vom Hohen Friedensrat hieß es nun, die afghanische Regierung erwarte eine Delegation der Regierung von Katar in Kabul, um die Rolle Afghanistans bei den Gesprächen zu erklären.

Offiziell sind die Taliban bis heute nicht zu Friedensgesprächen bereit. Als Vorbedingung für Verhandlungen fordern sie die Freilassung aller ihrer Mitglieder aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo. Washington verlangt dagegen, dass die Taliban vor offiziellen Friedensgesprächen der Gewalt abschwören. (APA)

http://derstandard.at/1326504045683/Talaiban-treffen-US-Vertreter-in-Katar

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: