Skip to content

Weiße (besser rosa-beige) Australier feiern ihr Ankunft 1788, vor über 200 Jahren: Spitzenkandidat der oppositionellen nationalen Koalition forderte jetzt den Abriss der «Aboriginal Tent Embassy» nahe dem Parlamentsgebäude, die seit 40 Jahren ein Symbol für die Aktivisten ist, die gegen die Ungleichbehandlung der Aborigines protestieren. Für diese Forderung erhielt er und die anderen weißen Politiker wütende Proteste

Januar 26, 2012

Australiens Premierministerin in Bedrängnis
Wütender Protest von Ureinwohnern am «Australia Day»

Die Aborigines-Zelt-Botschaft wurde schon einmal zerstört; sie ist ein Dorn im Auge weißer Rassisten, die ihr Recht in Australien zu sein, was sie sich gewaltsam durch die Ermordung oder Vertreibung der Aborigines erkämpft haben, in Frage gestellt sehen!

David Unaipon: Schriftsteller, Erfinder und Aktivist für die Rechte der Aborigines; heute auf dem 50-Dollar-Schein zu sehen.
Eine Gruppe von Ureinwohnern hat Australiens Regierungschefin bedrängt; diese wurde von Leibwächtern in Sicherheit gebracht. Der Oppositionsführer hatte die Aboriginals herausgefordert, als er den Abbruch eines Protestzelts verlangte.

In Australien haben am Nationalfeiertag wütende Ureinwohner Ministerpräsidentin Julia Gillard bedrängt. Die Polizei musste am Donnerstag in der Hauptstadt Canberra die 50-jährige Regierungschefin und auch den Oppositionsführer, Tony Abbott, vor etwa 200 Aboriginals in Sicherheit bringen, die Miene machten, ein Restaurant zu stürmen.

Gillard stolperte und verlor einen Schuh, als sie von Sicherheitsbeamten zu ihrem Wagen gebracht wurde. Die Demonstranten beschimpften sie als «Rassistin» und riefen «Schande!». Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt.

Auslöser für die Proteste war Abbots Forderung, ein Protestzelt der Ureinwohner in Canberra abreissen zu lassen. Die «Aboriginal Tent Embassy» nahe dem Parlamentsgebäude ist seit 40 Jahren ein Symbol für die Aktivisten, die gegen die Ungleichbehandlung der Aboriginals protestieren. Abbot habe mit seiner Forderung ausgerechnet am Nationalfeiertag Rassenunruhen heraufbeschworen, sagte Michael Anderson, der Gründer des «Botschaftszelts».

Am «Australia Day» feiert Australien die Ankunft der ersten weissen Siedler im Jahr 1788. Australiens Ureinwohner stellen etwa 500’000 der 23 Millionen Einwohner Australiens. Sie kämpfen mit vielen sozialen Probleme. Viele Aborigines leben von Sozialhilfe, und 60 Prozent haben keinen Mittelschulabschluss.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/australiens_premierministerin_in_sicherheit_gebracht_1.14566205.html

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: