Skip to content

Julian Assange interviewt für Russia Today zehn Politiker und Revolutionäre, deren Ideen wichtig sind für die Welt von Morgen!

Januar 25, 2012

Russia Today strahlt TV-Projekt von WikiLeaks-Gründer Assange aus

Julian Assange

12:21 25/01/2012
MOSKAU, 25. Januar (RIA Novosti).

 Das Fernsehprojekt „The World Tomorrow“ vom Gründer der Enthüllungswebseite WikiLeaks, Julian Assange, wird im März vom russischen Fernsehsender Russia Today ausgestrahlt, teilt der Pressedienst des TV-Kanals am Mittwoch mit.

Im Rahmen des Projekts werden zehn Interview-Programme von jeweils 26 Minuten gezeigt. „Julian Assange wird als Moderator und Autor der Idee Politiker und Revolutionäre empfangen – all diejenigen, die nach seiner Ansicht die Agenda von morgen prägen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Senders.

Aufgenommen werden die Programme im Osten Englands, wo sich Assange seit 413 Tagen unter Hausarrest befindet, obgleich gegen ihn noch keine Anklagen erhoben wurden. Die Arbeit am Projekt beginnt eine Woche vor dem Beginn der Verhandlung seines Falls vor dem Obersten Gericht.

„Wir sind stolz und freuen uns darauf, dass die Premiere des Projekts von Julian Assange ausgerechnet auf unserem Fernsehsender stattfindet“, wird Margarita Simonjan, Chefredakteurin des Senders, in der Pressemitteilung zitiert. „Unserem Fernsehkanal ist es gelungen, weltweit Zuschauer für sich zu gewinnen, die vom Mainstream enttäuscht  und für neue Ansichten und eine neue Zukunft offen sind. Ziel dieses Programms besteht eben darin, diese Zukunft zu zeigen.“

Assange selbst führt die Aktualität seines Fernsehprogramms auf die momentane Instabilität in der Welt zurück. „Mit den Revolutionen und Erschütterungen im Fernen Osten begann eine Epoche der politischen Veränderungen, die immer noch andauert“, heißt es in einer auf der Webseite von WikiLeaks veröffentlichten Pressemitteilung. „Im Westen ist ein Verfall der gesetzlichen Regelung zu verzeichnen, der die Unfähigkeit der politischen Institute und Ideologien vor Augen führt.“ Laut der Mitteilung wird der WikiLeaks-Provider die Übertragung für mehr als 600 Millionen Empfänger von Kabel- und Satelliten-TV-Sendern sichern.

Die Webseite WikiLeaks hatte sich Ende 2010 mit der Veröffentlichung von größtenteils geheimen Dokumenten des diplomatischen Dienstes der USA einen Namen gemacht. Die mehr als 250 000 veröffentlichten Files sind „die größte Sammlung von Geheimdokumenten in der Geschichte, die jemals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden“, heißt es auf der Webseite.

Wikileaks-Gründer Assange wird verdächtigt, im August 2010 Sexualverbrechen in Schweden begangen zu haben. Im November wurde er von den schwedischen Behörden auf die Fahndungsliste gesetzt. Im Dezember 2010 wurde er in London festgenommen.

Am 1. Februar 2012 nimmt das Oberste Gericht Großbritanniens die Behandlung eines Berufungsantrags Assanges gegen seine Auslieferung an Schweden auf.

http://de.ria.ru/miscellaneous/20120125/262538389.html

From → Russland, Wikeleaks

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: