Skip to content

Proteste in Portugal: Drastische Mehrwertsteuererhöhung, weniger Feier- und Urlaubstage, geringeres Arbeitslosengeld, geringere Reallöhne durch hohe Inflation, Abbauf von Kündigungsschutz – Auseinandersetzungen bei Demonstration mit rechten Nationalisten – Bericht von Euronews

Januar 22, 2012
smaller_textlarger_te

Mehrere hundert Menschen haben in Lissabon gegen die Sparpolitik der portugiesischen Regierung demonstriert. Dabei gab es zu Beginn heftige Auseinandersetzungen mit rechten Nationalisten, die sich ebenfalls an dem Marsch beteiligten. Der eigentliche Protestmarsch verlief dann friedlich.

Portugal muss sein Haushaltsloch von ehedem fast zehn Prozent auf weniger als die Hälfte senken. Nur dann bekommt das Land im Gegenzug die benötigte Milliardenhilfe von EU und Weltwährungsfonds.

Dazu hat die Regierung diese Woche mit Arbeitgebern und den meisten Gewerkschaften ein Abkommen geschlossen, das die Regeln für den Arbeitsmarkt lockert. Damit werden Entlassungen erleichtert, es gibt weniger Feiertage und weniger Urlaub, und auch das Arbeitslosengeld und andere Zahlungen werden gekürzt.

Außerdem hat Portugal inzwischen die höchste Inflation seit zehn Jahren. Wie die nationale Statistikbehörde INEmitteilte, lag die Teuerungsrate letztes Jahr bei 3,7 Prozent.

Eine höhere Inflation hatte es zuletzt 2001 mit 4,4 Prozent gegeben. Anders als heute erlebte Portugal damals aber eine wirtschaftliche Blütezeit.

Die Behörde erklärte, vor allem die Mehrwertsteuererhöhungen hätten sich ausgewirkt. Die allgemeine Mehrwertsteuer war vor einem Jahr von 21 auf 23 Prozent gestiegen. Die Mehrwertsteuer auf Strom und Gas stieg zudem im Oktober sogar von sechs auf 23 Prozent. Anfang dieses Jahres gab es weitere Erhöhungen.

http://de.euronews.net/2012/01/21/protest-in-portugal-gegen-sparpolitik/

From → Portugal, protest

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: