Skip to content

Kürzungen der rumänischen Rechts-Mitte-Regierung stößt auf Widerstand: Demonstrationen in vielen rumänischen Städten: Mit dem Sparprogramm will die Regierung des von der Finanzkrise betroffene EU-Landes Auflagen des Internationalen Währungsfonds (IWF) erfüllen.

Januar 14, 2012

Ausschreitungen bei Protesten gegen Sparpolitik
14. Jänner 2012 20:57

Tränengas gegen Demonstranten

Bukarest – Bei Protesten gegen die Sparpolitik der rumänischen Regierung ist es in der Hauptstadt Bukarest zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei setzte am Samstagabend Tränengas ein, nachdem einige Demonstranten die Sicherheitskräfte mit Wurfgeschoßen angegriffen hatten. Aus Protest gegen die Mitte-Rechts-Regierung hatten zuvor etwa 1.000 Kundgebungsteilnehmer Hauptverkehrsstraßen in Bukarest blockiert. Den ursprünglich friedlichen Demonstranten hätten sich gewalttätige Fußballfans angeschlossen, teilte die Polizei mit.

In neun weiteren Städten des Landes bleiben die Kundgebungen am Samstag friedlich. Die Proteste richteten sich gegen die Sparmaßnahmen, die das Kabinett von Ministerpräsident Emil Boc in den vergangenen zwei Jahre durchgesetzt hatte. Mit dem Sparprogramm will das von der Finanzkrise betroffene EU-Land Auflagen des Internationalen Währungsfonds (IWF) erfüllen. (APA/dpa)

http://derstandard.at/1326502749247/Ausschreitungen-bei-Protesten-gegen-Sparpolitik

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: