Skip to content

Pakt gegen Sklavenarbeit: 300 brasilianische Firmen behandeln Beschäftigte wie Sklaven: Regierung kontrolliert schärfer – Sanktionen gegen Firmen

Januar 4, 2012

300 brasilianische Firmen halten Angestellte fast wie Sklaven
Schwarze Liste der Regierung wird wegen strikterer Kontrollen länger
Fast 300 Betriebe in Brasilien setzen ihre Arbeitnehmer nach Regierungsangaben Bedingungen aus, die an Sklaverei grenzen. Die jährlich zwei Mal aktualisierte Liste der betroffenen Unternehmen umfasst 52 mehr als das letzte Mal.

(sda/dapd ) Inzwischen stehen 294 brasilianische Firmen auf der schwarzen Liste. Die Zunahme um 52 Namen gegenüber der letzten Ausgabe sei auf eine stärkere Kontrolle zurückzuführen, teilte das Arbeitsministerium mit. Für die Unternehmen bedeutet ihre Name auf der Liste, dass sie weder staatliche Unterstützung noch Bankkredite erhalten.

Ausserdem werden ihre Produkte von zahlreichen Unternehmen boykottiert, die sich zu einem Pakt gegen Sklavenarbeit zusammengeschlossen haben.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/brasilien_firmen_sklaverei-aehnliche_arbeitsbedingungen_1.14074915.html

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: