Skip to content

Libyscher Übergangsrat warnt vor Bürgerkrieg – Milizen kämpfen um größten Einfluss im neuen Staat! Das Natodisaster, gewaltsam völkerrechtswidrig einen Regimewechsel erzwungen zu haben nimmt seinen Lauf! Und das nächste Chaos bereiten sie für den Iran vor!

Januar 4, 2012

Jalil warnt vor Bürgerkrieg
04. Jänner 2012 15:06

Foto: EPA/SABRI ELMHEDWI
Bei einer Schießerei in Tripolis kamen am Dienstag sechs Kämpfer ums Leben – Einsammeln der Waffen funktioniere nicht schnell genug

Tripolis – Libyen könnte nach Einschätzung des Nationalen Übergangsrates (NTC) im Bürgerkrieg versinken, wenn die sich bekämpfenden Milizen nicht unter Kontrolle gebracht werden. Der Vorsitzende des NTC, Mustafa Abdel Jalil, sagte am späten Dienstagabend in Bengasi, das Land stehe vor zwei bitteren Möglichkeiten: „Entweder wir gehen strikt gegen die Übergriffe vor und führen die Libyer in eine militärische Konfrontation, was wir nicht akzeptieren, oder wir spalten uns, und das heißt Bürgerkrieg.“ Jalil reagierte damit auf Schießereien zwischen Milizen in einer Geschäftsstraße in der libyschen Hauptstadt Tripolis, bei der sechs Kämpfer getötet wurden.

Mehr als zwei Monate nachdem Aufständische den langjährigen Machthaber Muammar Gaddafi getötet haben, bemüht sich der Übergangsrat, der regiert und demokratische Strukturen aufbauen will, seine Autorität auszuüben. Allerdings weigern sich rivalisierende Gruppen, ihre Waffen niederzulegen, und ihre Anführer wollen das Kommando nicht abgeben. „Wenn es keine Sicherheit gibt, wird es kein Gesetz, keine Entwicklung und keine Wahlen geben“, sagte Jalil. „Die Menschen üben Selbstjustiz.“

Neun Monate lang haben die Rebellen, die aus Dutzenden Städten und vielen verschiedenen politischen Lagern zusammengezogen wurden, erbittert gegen Gaddafi gekämpft. Nun weigern sich die Milizen, sich wieder aufzulösen. Sie ringen miteinander um den größeren Einfluss im neuen Libyen. Und sie sind überzeugt, dass sie in der Hauptstadt eine bewaffnete Präsenz zeigen müssen, wenn sie ihren Anteil an der politischen Macht sichern wollen.

Der Übergangsrat hat damit begonnen, eine funktionstüchtige Armee und Polizei zu bilden, die für Sicherheit sorgen und die Kontrolle von den Milizen übernehmen sollen. Doch Jalil räumte ein, dass der Übergangsrat dabei zu langsam vorankommt. „Wir haben keine Sicherheit, weil die Kämpfer ihre Waffen nicht abgegeben haben, obwohl sie von den örtlichen Räten dazu die Möglichkeit erhalten haben.“ (Reuters)

http://derstandard.at/1325485642349/Jalil-warnt-vor-Buergerkrieg

 

Bei den schwersten Kämpfen seit dem Sturz Gaddafis sind in der libyschen Hauptstadt Tripolis am Dienstag sechs Menschen getötet worden. Milizionäre aus Misrata waren in Tripolis eingedrungen und hatten versucht, Gefangene zu befreien. Dabei war es zu einem Feuergefecht mit einer in Tripolis stationiert Miliz gekommen.

“Dies ist nach der Revolution geschehen, nicht vorher. Sie haben uns Ruhe und Ordnung versprochen. 23 Kämpfer haben die Gegend besetzt und Jugendliche umgebracht”, schimpft ein sichtlich aufgebrachter Angehöriger eines der Opfer.

Der stellvertretende Innenminister Omar al-Khadrawi wertet das Gefecht nicht als Machtkampf. Das eigentliche Problem seinen die Waffen, die nicht eingesammelt werden können.

“Wenn wir die Krise beenden wollen, dann müssen wir die Milizionäre dazu bringen, sich bei den Komitees zu melden, die die zuständigen Ministerien eingerichtet haben”, erklärte Omar al-Khadrawi.

Mit der Berufung von General a. D. Jussuf al-Mankusch zum Oberbefehlshaber der Streitkräfte hat der Übergangsrat einen weiteren Schritt zum Aufbau einer neuen libyschen Armee unternommen. General al-Mankusch stammt aus der Rebellenhochburg Misrata. Er schloß sich dem Aufstand gegen Gaddafi an und ist momentan stellvertretender Verteidigungsminister.

http://de.euronews.net/2012/01/04/schwere-feuergefechte-in-tripolis/

From → Bürgerkrieg, Libyen

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: