Skip to content

Italiens Parlamentarier verdienen mit 16.000 Euro Monatseinkünften in Europa am besten – trotz hoher Verschuldung! Nach fünf Jahren im Parlament schon Pensionsansprüche von 2486 Euro im Monat.

Januar 3, 2012

Kommission: Abgeordnete in Rom Topverdiener
16.000 Euro Gage im Monat, Spardebatte neu entfacht

Rom – Italien ist hoch verschuldet, seine Abgeordneten aber sind mit mehr als 16.000 Euro an monatlichen Einkünften Spitzenverdiener im europäischen Vergleich. Das hat eine Expertenkommission in einem am Dienstag in Rom veröffentlichten Bericht bestätigt.

Das Dossier gibt der Debatte um die Gagen der Volksvertreter neuen Auftrieb. Denn die von Regierungschef Mario Monti eingeforderten Kürzungen der Einkünfte für Kammerabgeordnete und Senatoren stieß bei den Betroffenen selbst auch angesichts des derzeit harten Konsolidierungskurses in Rom auf wenig Verständnis. Die Politiker beklagten sich vielmehr über eine „populistische Hetze“, die gegen sie betrieben werde.

Die Kommission unter der Leitung des Chefs des italienischen Statistikamtes Istat, Enrico Giovannini, hat die Abgeordneteneinkünfte in sieben europäischen Staaten verglichen: Italien, Frankreich, Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Österreich und Belgien. In Rom werden bereits die höchsten Grundvergütungen bezahlt: 11.283 Euro für jeden der 630 Abgeordneten, 11.550 Euro für einen von 315 Senatoren. Zum Vergleich: In Den Haag streichen Abgeordnete 8503 Euro ein, in Wien 8372 Euro, in Berlin 7668 Euro und in Madrid, dem Gagen-Schlusslicht, 2813 Euro.

Zum Grundgehalt italienischer Volksvertreter kommen weitere 3503 Euro an Tagegeldern und Diäten (nur die Deutschen erhalten mehr) sowie 1332 Euro an Zuschüssen zu Transportkosten. Nicht eingerechnet sind auch die 3690 Euro, die der Abgeordnete erhält, um Büro und Mitarbeiter zu bezahlen (Senator: 4180 Euro). In Berlin und Brüssel wird dafür mehr überwiesen, in Rom müssen diese Spesen allerdings nicht belegt werden.

Ins Steuergeld geht in Italien auch, dass die Abgeordneten national gratis fliegen, Zug, Autobahn und Fähren fahren dürfen. Und: Sie erhalten bereits nach fünf Jahren im Parlament einen Pensionsanspruch von 2486 Euro im Monat. (DER STANDARD, Printausgabe, 4.1.2012)

http://derstandard.at/1325485579465/Kommission-Abgeordnete-in-Rom-Topverdiener

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: