Skip to content

Ein Fortschritt: Dieses Jahr trauern nur 539 Familien von Isaf-Soldaten um ihre toten Söhne und Töchter, im vergangenen Jahr waren es noch 700: Wenn ein Mensch stirbt, stirbt eine ganze Welt! Merkt Euch das und hört endlich auf, Politik auf Kosten unserer Kinder zu machen! Und jetzt wird doch mit den Taliban verhandelt – endlich! Aber warum dann erst Tausende von Toten! Früher wurden Leute niedergeschrieben, die Verhandlungen gefordert haben.

Dezember 28, 2011

Drei Nato-Soldaten in Afghanistan getötet

(afp/dapd) Bei einer Explosion eines selbstgebauten Sprengsatzes im Osten Afghanistans sind drei Nato-Soldaten getötet worden. Das teilte die Afghanistantruppe Isaf am Mittwoch mit. Angaben zur Nationalität der Toten machte sie indes nicht. Auch zum Ort der Explosion, die sich am Dienstag ereignete, gab es keine Angaben. Zu dem Anschlag bekannte sich niemand.

Im Dezember sind somit bisher 23 Soldaten des Bündnisses in Afghanistan ums Leben gekommen, seit Jahresbeginn 539. Damit wurden 2011 deutlich weniger Nato-Soldaten in Afghanistan getötet als im Vorjahr, als das Bündnis über 700 Tote zählte. Derzeit sind in Afghanistan 130’000 ausländische Soldaten stationiert, 90’000 unter ihnen aus den USA.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: