Skip to content

Warum informieren uns unsere Medien nicht über diese furchtbare Warnung des in Deutschland so respektierten Mannes? Ist das schon Ausdruck der Militarisierung der Öffentlichkeit? Will man nicht mehr hören, auf welchem gefährlichen Weg wir uns schon wieder befinden? Hören wir genau zu, wenn uns Gorbatschow warnt, jetzt aktiv zu werden: gegen eine weitere Militarisierung und eine Politik der nationalen Stärke, statt weltweiter Zusammenarbeit, vor einem System, das auf Superprofit und Superkonsum setzt, vor dem Einfluss des militärisch-industriellen Komplexes – vor einem neuen Wettrüsten, das ungeheure Mittel verschlingt – vor dem Zurückbleiben der Politik hinter den rasenden internationalen Veränderungen und er fordert auf: Wir brauchen eine gemeinsame positive globale Perspektive, wir sollten die Krise als Chance sehen, Neues zu schaffen, wir brauchen angesichts der globalisierten Welt ein politisches System, um gemeinsame globale Entscheidungen treffen zu können!

Dezember 17, 2011

Der Kalte Krieg hat die Welt wiederholt ganz nah an ihr Ende geführt: Den Atomkrieg (u.a. 1961wurde er nur durch reines Glück noch vermieden, so Mc Namara in seinen Memoarien). Das Ende dieses Kalten Krieges haben wir vor allem Gorbatschow zu verdanken. Er sieht aber die Gefahr einer neuen Eskalation. Und wir sollten seine Einschätzung, die auch auf der Zusammenarbeit mit politischen Denkern aus vielen Ländern im Globalen Forum für Weltpolitik ganz Ernst nehmen. Und aktiv werden! Wenn wir nicht bald aus dem wachsenden Kampf der Staaten und Unternehmen um Macht und Profit rauskommen zur globalen Zusammenarbeit und dafür Strukturen schaffen, könnte es einen Sog Richtung militärische Konfrontation geben! Wir sollten ein neues Jahrhundert der Extreme unbedingt vermeiden! Ich habe wichtige Ideen aus den beiden Videos von der Rede Gorbatschows notiert und empfehle dringend über die Botschaft der Reden mit vielen zu reden, auch in Parteien, Initiativen, Gewerkschaften……

Ein einfaches „Weiter So“ geht nicht! Wir brauchen angesichts der schnellen globalen Veränderungen globale Strukturen zur globalen Steuerung!

An diesem Weihnachten geht es den Deutschen noch gut! Wie es zum nächsten Weihnachten sein wird, ist  offen! Wir müssen uns gemeinsam Gedanken machen, wir es weitergehen soll!  Wir leben heute in einer globalisierten Welt mit weltweiten Abhängigkeiten und haben bisher kein System, diese globale Welt gemeinsam zu steuern. Wir müssen ein solches politisches System jetzt schaffen, das diese globalen Zusammenhänge in einem positiven Sinn steuern kann. Heute hinkt die Politik der sich schnell wandelnden Welt hinterher! Wir brauchen aber eine gemeinsame positive Perspektive! Wir dürfen nicht einfach sitzen und auf eine Lösung warten, sondern sollen begreifen, dass die Krise auch eine Chance ist.

Eine Ausrichtung unserer Welt auf Superkonsum und Superprofit läuft ins Leere; wir produzieren viel Unnützes, was die Menschheit nicht braucht – wenn sich etwa ein Milliardär, der sich schon ein U-Boot gebaut hat, noch ein zweites baut? Das braucht kein Mensch.

Deutschland trägt Verantwortung für den Euro, denn es hat ihn mit ins Leben gerufen und war auch bereit, immer mehr Länder aufzunehmen. Der Euro ist wichtig, wenn die Steuerung klappt, wichtig für die Welt! Vor dieser Verantwortung kann sich Deutschland nicht drücken, wenn auch Länder mit dem Beitritt gehofft haben, dadurch mit wenig Arbeit durchzukommen.

Der Westen baut eine Raketensystem gegen Russland auf, dass zu einer militärischen Konfrontation mit Russland führen wird, denn es richtet sich eindeutig gegen Russland, alles andere ist die Unwahrheit. Und Russland reagiert seinerseits mit neuen Raketen! Diese neue Konfrontation kann zum Dritten Weltkrieg führen. Wir befinden uns schon in einer Aufrüstungsspirale und der Militarisierung der Wirtschaft und des Bewusstseins, die bereits ungeheure Mittel verschwendet. Wie Eisenhauer warne ich: Der Einfluss des militärisch-industriellen Komplexes ist gefährlich und kann die Politik in eine falsche Richtung der Konfrontation treifen!  Aber wer glaubt, Probleme militärisch lösen zu können, der irrt! Das führt nur zu Leid und einer riesigen Verschwendung von Mitteln! Kriege sind immer Resultat des Versagens der Politik!  Heute wird überall Angst geschürt, um Rüstung zu rechtfertigen und auf Macht und stärke gesetzt; das ist nicht effizient, wir brauchen Zusammenarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: