Skip to content

Internationaler Strafgerichtshof: Tötung von Ghadhafi könnte ein Kriegsverbrechen gewesen sein

Dezember 16, 2011

Tötung von Ghadhafi könnte Kriegsverbrechen gewesen sein
ICC-Chefankläger Moreno-Ocampo will Auskunft über Aufarbeitung der Gewalt in Libyen
Der Chefankläger beim ICC, Moreno-Ocampo. (Bild: Reuters)
Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) schliesst nicht aus, dass die Tötung Ghadhafis ein Kriegsverbrechen gewesen sein könnte.

(ddp) Bei der Tötung des früheren libyschen Machthabers Muammar al-Ghadhafi könnte es sich nach Ansicht des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) um ein Kriegsverbrechen gehandelt haben.

Chefankläger Luis Moreno-Ocampo teilte am Donnerstag mit, er habe dem Nationalen Übergangsrat des nordafrikanischen Landes einen Brief geschickt, in dem er diesen um Auskunft über die Pläne zur Aufarbeitung der Gewalt von allen an den Unruhen im Land beteiligten Parteien gebeten habe.
«Ernsthafter Verdacht»

Es bestehe ein «ernsthafter Verdacht», dass die Tötung Ghadhafis im Oktober ein Kriegsverbrechen gewesen sei, sagte Ocampo nach einer Unterrichtung des Uno-Sicherheitsrates vor Journalisten in New York.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/gaddafi_ocampo_kriegsverbrechen_1.13672183.html

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: